Es geht ums Ganze

Kommentar vom 28.08.2017

Es geht um mehr als ein paar Sitze im Bundestag
Aktuell geht es in den Medien um die Zukunft des Dieselmotors und der Automobilindustrie, die Performance von Onkel Martin und Tante SPD, oder um den Gesundheitszustand des US-Präsidenten. Bei den Grünen sorgt man sich darum, dass man im nächsten Bundestag vielleicht erst hinter FDP, AfD und Linken einsortiert werden könnte. In Wirklichkeit geht es um mehr. Das jedenfalls meint Ingo Scheulen, Vorsitzender der Grünen-Fraktion im Bad Salzufler Stadtrat.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Dieser Satz des griechischen Philosophen Aristoteles (4. Jahrh. v. Chr.) beschreibt die Haltung, die grüner Politik zugrunde liegt. Daraus leiten sich unsere Fragen und Lösungsvorschläge ab. Ute hat dies ganz gut deutlich gemacht, indem sie die 10 ausgewählten Leitthemen zur BT-Wahl ergänzt hat. Über die einzelnen Schritte und Maßnahmen, über mögliche und unmögliche Kompromisse kann man streiten. Die Orientierung muss aber stimmen.

Klimaschutz ist fundamental
Die menschengemachte globale Klimaerwärmung geht anscheinend ungebremst weiter. Die internationale Übereinkunft auf dem UN-Klimagipfel vom Dezember 2015 wird von den Staaten bisher nicht konsequent in Taten umgesetzt. Die nationalen Klimapläne sind ohnehin so schwach, dass eine Erderwärmung auf 3-4 Grad bis zur Jahrhundertwende unausweichlich ist. Noch spüren wir das in Deutschland nicht – auch wenn die vermehrten Extremwetter als Vorboten von Schlimmerem angesehen werden können. Wie auch immer: Das Zeitfenster für wirksames Handeln schließt sich. In und mit dieser Generation entscheidet sich, ob künftiges Leben auf großen Teilen der Erde überhaupt noch möglich ist.

Die Übernutzung des Planeten stoppen
Seit Mitte der 70er Jahre verbraucht die Menschheit gnadenlos immer mehr Ressourcen. Der „Welterschöpfungstag“ (World Overshoot Day) bezeichnet den Tag des Jahres, von dem an wir (speziell im „entwickelten“ globalen Norden) mehr verbrauchen, als die Erde für uns vorhält. 2007 lag dieser Tag noch am 26. Oktober. 2017 war es bereits am 2. August so weit! Wasser, Böden, Artenvielfalt, Wälder, Rohstoffe … Wir wissen eigentlich, was wo zu tun ist, was grundlegend zu ändern ist. Von uns Grünen erwarten die Menschen, dass sie sich dafür konsequent einsetzen – auch wenn es große Widerstände gibt und man dafür nicht von allen geliebt wird.

Es geht ums Ganze (Grüner Wahlslogan von 2009)
Leider ist es so, dass man es schwer hat, Wahlen zu gewinnen mit Botschaften, deren Wirkung erst weit in der Zukunft liegt, also nicht unmittelbar zu fühlen ist. Aber wer, wenn nicht Grüne, stehen für die Haltung, die auf einem der ersten Grünen-Plakate in den 1980ern stand: Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geborgt!
Dies sehen viele Menschen genauso. Ob sie aber im September den Grünen ihre Stimme geben, ist derzeit nicht sicher. Manche zweifeln, ob die Grünen noch zu ihren Zielen stehen. Diese Leute irren sich. Überzeugen wir sie!

Mitglied

Verwandte Artikel